Frühwarnsystem für exot. Bienenschädlinge - Imkerverein Hohes Fichtelgebirge

Imkerverein Hohes Fichtelgebirge   -
Landesverband bayerischer Imker
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frühwarnsystem für exot. Bienenschädlinge

Imker sein
 

Nachdem sich in den 70er Jahren die Varroamilbe (varroa destructor) in unseren Bienenvölkern eingenistet hat, besteht nun die Gefahr, dass sich die nächsten exotischen Bienenschädlinge bei uns etablieren. Zum 01. Mai 2017 startete deshalb ein Forschungsprojekt, um ein bayernweites Frühwarnsystem für zwei Schädlinge zu etablieren: den Kleinen Beutenkäfer (aethina tumida) und die Asiatische Hornisse (vespa velutina). In Bayern ist für dieses Projekt Frau Dr. Höcherl vom Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim zuständig.


Gliederung:
1) Kleiner Beutenkäfer (aethina tumida)
2) Asiatische Hornisse (vespa velutina)


 


1) Kleiner Beutenkäfer (aethina tumida)

 

Eier

Größe:

-> 1 mm (etwa 2/3 der Größe eines Bieneneies)

Farbe:

-> weiß

Wo zu finden:

-> meist in Ritzen und Spalten von Rähmchen/Zargen
-> auch in Brut- und Pollenzellen

Gelegegröße:

-> bis zu 210 Eier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Dr. Marc Schäfer

 
 

Larve

Größe:

-> nur wenige mm groß

Farbe:

-> weißlich-beige

weitere Merkmale:

-> Fraßgänge
-> Verschleimung der Wabenoberflächen
-> Waben können instabil werden und abreißen
-> keine Seidengespinste oder Kot
   (sicheres Unterschidungsmerkmal zur Wachsmotte !)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Dr. Marc Schäfer

 
 

Wanderlarve

Größe:

-> bis 10 mm groß

weitere Merkmale:

-> Stachelreihe am Rücken
-> sechs voll entwickelte Beine in Kopfnähe
-> zwei deutliche Dornfortsätze am hinteren Ende

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Dr. Marc Schäfer

 
 

Käfer

Größe:

-> 5 mm lang, 3 mm breit (1/3 einer Honigbiene)

Farbe:

-> zuerst rotbraun,
-> später dunkelbraun bis schwarz

Fühler:

-> keulenförmig

Flügeldecken:

-> kurz (sie bedecken nicht den ganzen Hinterleib !)

Verhalten:

-> lichtscheu (versteckt sich vor Licht)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Dr. Marc Schäfer

 
 


Unterscheidung
des Kleinen Beutenkäfers von der Wachsmotte:

 

Typisch für die Wachsmotte:

-> das Gespinst
-> die schwarzen Kotkrümel

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Traßl Stefan

 
 

Wachsmottenlarve

Größe:

-> bis 28 mm lang

weitere Merkmale:

-> KEINE Stachelreihe am Rücken
-> VIER Beinpaare in Kopfnähe
-> KEINE Dornfortsätze am hinteren Ende

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Traßl Stefan

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


2) Asiatische Hornisse (vespa velutina)

 

Größe:

-> Königin: bis 3 cm lang
-> Arbeiterin: 1,7 bis 2,4 cm

Farbe:

-> überwiegnd schwarz
-> Beine gelb
-> Hinterleib mit gelber Binde und
   orangem Ende

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Karsten Grabow

 
 

Das Nest

Größe:

-> 60 bis 100 cm

Form:

-> elliptisch

Standort:

-> meist freihängend
-> in Höhen von rund 10 m
-> bevorzugt in Laubbäumen

Eingang:

-> überwiegend seitlich
-> unten geschlossen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild:                      

 
 


Unterscheidung
der Asiatischen Hornisse von der Europäischen Hornisse:

 

Typisch für die europäische Hornisse:

-> gelbe Kopfvorderseite
-> rotbraune Kopfoberseite
-> überwiegende gelber Hinterleib
-> rotbraune Beine

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bild: Traßl Stefan

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü