Honigsorten - Imkerverein Hohes Fichtelgebirge

Imkerverein Hohes Fichtelgebirge   -
Landesverband bayerischer Imker
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Honigsorten

Unsere Produkte
 


"Nur drin was draufsteht !"
-  N A T U R    P U R  -

 

Unsere Imker bieten Ihnen folgende Honigsorten an:
(Allerdings hat nicht jeder Imker alle Sorten im Angebot.)

 
 

Farbe:

  • in flüssiger Form hellgelb bis kräftig gelb

  • in cremiger Konsistenz hellgelb bis gelb

Geruch/
Geschmack:

  • mild aromatisch bis

  • kräftig vollmundig

Konsistenz:

  • recht hoher Glukosegehalt

  • kristallisiert deshalb innerhalb weniger Wochen auch aus

Pollenbild:

  • v.a. die Pollen der Obstbäume, aber auch von Ahorn, Schlehe, Löwenzahn, usw.

Leitfähigkeit:

Besonderheit:

  • erster Honig des (frühen) Jahres, deshalb auch die Bezeichnung "Frühtrachthonig"

 

_________________________________________________________________________________________

 
 

Farbe:

  • als Blütenhonig von zartgelb bis grünlich

  • mit Honigtauanteilen bräunlich

Geruch/
Geschmack:

  • minzig, "medizinisch"

  • nach ätherischen Ölen

Konsistenz:

  • stark schwankend (bis 0,9 mS/cm), jenachdem, ob Honigtau enthalten ist oder nicht

Pollenbild:

  • von 500 ausgezählten Pollen müssen

  20% Lindenblütenpollen sein ("Unter-
  repräsentanz")

Leitfähigkeit:

  • rund 0,2 mS/cm

Besonderheit:

  • Dieser Honig ist nur bei wenigen Imkern zu bekommen.

 

_________________________________________________________________________________________

 
 

Farbe:

  • in flüssiger Form hellgelb

  • in cremiger Konsistenz hellbeige bis weiß

Geruch/
Geschmack:

  • mild-süße Honigsorte

  • leicht blumig bzw. kohlartige Note

   (wird besonders von vielen weiblichen     
   Kunden sehr geschätzt)

Konsistenz:

  • hoher Glukosegehalt ("Sportlerhonig")

  • kristallisiert deshalb aber sehr schnell aus

Pollenbild:

  • von 500 ausgezählten Pollen müssen

  80% Rapspollen sein ("Überrepräsentanz")

Leitfähigkeit:

  • rund 0,2 mS/cm

Besonderheit:

  • als reiner Sortenhonig eher selten zu bekommen

 

_________________________________________________________________________________________

 
 

Farbe:

  • von dunkelgelb bis rötlichbraun

Geruch/
Geschmack:

  • meist kräftige Süße

  • voller, runder Geschmack

Konsistenz:

  • da sowohl Glucose als auch Fructose (Honigtau) enthalten ist, wird er meist flüssig verkauft

  • neigt jedoch zum Auskristalisieren bzw. zur Entmischung

Pollenbild:

  • enthalten ist das gesamte Spektrum der Sommerblüten

  • auch Algen und Rußtaupilze können enthalten sein

Leitfähigkeit:

  • differenziert ja nach Trachtpflanzen

Besonderheit:

  • besitzt wohl den kräftigsten "Honiggeschmack" überhaupt

 

_________________________________________________________________________________________

 
 

Farbe:

  • von hellbraun bis dunkelbraun

Geruch/
Geschmack:

  • würzig, kräftig, malzig

  • zurückhaltende Süße

  • leicht sauere Note

Konsistenz:

  • hoher Fructosegehalt

  • bleibt deshalb recht lang flüssig

Pollenbild:

  • Vielzahl von Windblütlern

  • auch Algen und Rußtaupilze müssen enthalten sein

Leitfähigkeit:

  • mindestens 0,8 mS/cm

Besonderheit:

  • der kräftige Geschmack entsteht durch den Honigtau sowie zahlreiche weitere Pflanzen unserer Wälder wie z.B. Himbeere, Brombeere, usw.

 
 
 
 
 
 
 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü