AMERIKANISCHE FAULBRUT (AFB) - Imkerverein Hohes Fichtelgebirge

Imkerverein Hohes Fichtelgebirge   -
Landesverband bayerischer Imker
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AMERIKANISCHE FAULBRUT (AFB)

Imker sein

(auch "Bösartige Faulbrut")


 

Schadbild:

  • lückige Brutfläche

  • einzelnen stehengebliebenen Zellen

  • löchrige, eingesunkene Zelldeckel (rechts)

  • breiige, beigebraune, fadenziehende Masse (rechts mitte und rechts unten)



Besonderheit:

  • bakterielle Infektion

  • nur die Larven können angesteckt werden

  • gesunde und kräftige Völker verhindern den Ausbruch, obwohl Sporen auch bei ihnen nachweisbar sind



Bekämpfung:

  • (auch wenn nur der Verdacht vorliegt) sofortige Anzeige beim zuständigen Veterinäramt (Meldepflicht !)

  • Bekämpfung nach dessen Anweisungen

(Abtötung, Kunstschwarmbildung, ...)



Vorbeugung:

  • grundsätzlich nur eigenen Honig ver- füttern

  • gebraucht gekaufte Beuten immer ent- seuchen

  • eigene Beuten jährlich entseuchen bzw. abflammen

  • Waben jährlich erneuern

  • nur Völker mit gültigen Gesundheits- zeugnis kaufen

Bilder von Dr. Marc O. Schäfer,
Institut für Infektionsmedizin,
Friedrich-Loeffler-Institut

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü